Und weil es so schön ist: Festivals (Part III)

Posted by Janina Schütz on Juni 12th, 2012

Dendemann geht bei Beats im Park an den Start. Foto: Sven Sindt

Der Startschuss in die Festival-Saison ist gefallen. Höchste Zeit also, um euch noch ein paar weitere wunderbare Sommer-Events der musikalischen Art ans Herz zu legen. Camping und Zelten ist dafür nicht von Nöten. Hamburg hat nämlich in dieser Hinsicht einiges zu bieten und auch die große Schwester Berlin lässt sich nicht lumpen. Hier also vier Festival-Tipps der urbaneren Art:

Summerjam, Hip Hop Open und Splash aufgepasst. In diesem Jahr ist nämlich auch Hamburg in Sachen Soul und Hip Hop am Start! Das Midsummer Special verspricht drei Tage mit bester musikalischer Untermalung. Aufgeteilt ist das Wochenende vom 27. bis 29 Juli in Beats im Park (27. Juli), Sternbrücken Clubnacht (28. Juli) und Soul im Park (29. Juli). Bei dem Stadtpark Open Air sind unter anderem am Start: Dendemann, Kool Savas, Torch, Megaloh und die Urban Mash up All Star Band. Letztere hat es wahrlich in sich, denn mit dabei sind: Jan Delay, Max Herre, Samy Deluxe, Cassandra Steen, Matteo Capreoli und Oceana. Wenn das mal kein Grund ist, sich das Ganze aus der Nähe anzuschauen!

Etwas beschaulicher geht es dagegen beim ersten Hamburger Küchensessions Festival am 15. und 16. August zu. Im Übel & Gefährlich wird es „musikalische Begegnungen ohne akustische Kompromisse“ geben. Purismus steht dabei auf der Tagesordnung. Mit Spaceman Spiff, Moritz Krämer, Tom Liwa, Enno Bnger, Kid Decker, Dota Kehr und Sebastian Hackel an Bord, darf man das Line Up durchaus als gelungen bezeichnen!

Spaceman Spiff spielt beim Küchensession Festival! Foto: Dylan E. Thompson

Die internationale Ausstellung für Consumer Electronic IFA in Berlin hat auch musikalische Vorteile. Denn nur während der IFA verwandelt sich der Sommergarten der Messe Berlin in eine Konzertarena. So schön, so gut. Noch besser ist allerdings, dass daraus ein Abend unter dem Namen „Die neuen DeutschPoeten“ entstanden ist. Der findet am 1. September eben in jener hübschen Open Air Location statt. Der Weg lohnt sich, denn erwartet werden unter anderem: Marsimoto, Tiemo Hauer, Max Herre, Tim Bendzko, Vierkanttretlager und M.IA.

Durchaus renommiert ist das Hamburger Reeperbahn Festival, das traditionell im September stattfindet. Dieses Jahr geht es vom 20. bis 22. September in den Clubs, Bars und Theatern auf St. Pauli rund. Mehr als 100 Bands und Künstler, gerne Newcomer, sind am Start. Unter anderem Cro, Jupiter Jones, Die höchste Eisenbahn (Morit Krämer & Francesco Wilking), The Bianca Story, Max Prosa, You say France & I whistle und Stereo Total. Daneben steht der Festival Campus unter dem Slogan „Gateway to the German Music Market“. Dort gibt es zahlreiche Veranstaltungen zu den Themen Recorded Music, Live Entertainment, Interactive und Medien sowie einen Branchentreff. Zudem findet ein künstlerisches Begleitprogramm unter dem Titel „Repperbahn Fetsival Arts“ statt.

Share on Facebook

Tags: , , , , , , , ,

Leave a Reply